Header Image - Brunnenbauer
Tiefbau
Ausbildung am Bau

Brunnenbauer

Mit der Wünschelrute haben die Brunnenbauer heute nichts mehr zu tun. Stattdessen kommt beim Bau moderner Brunnenanlagen fortschrittlichste Technik zum Einsatz.

Tätigkeitsfeld
Die Tätigkeit des Brunnenbauers beginnt mit der Entnahme von Wasser- und Bodenproben. Dann werden die Brunnenschächte angelegt. Je nach Bodenbeschaffenheit wird vom Brunnenbauer das geeignete Bohrmaterial montiert. Hochmoderne Bohrgeräte sorgen für die zentimetergenaue Niederbringung des Bohrschachtes. Darüber hinaus heben wir für Brunnen und Leitungen Baugruben aus, verlegen Rohrleitungen, stellen Verbindungen her und montieren schließlich Pumpen oder Armaturen in Brunnenschächte oder Pumpenhäuser.  Alle Anlagen müssen exakt nach Plänen und Zeichnungen ausgeführt werden.

Berufliche Weiterbildung
Nach Abschluss Ihres Ausbildungsberufs und entsprechender Praxiserfahrung können Sie sich qualifizieren: zum Vorarbeiter, Werkpolier, Geprüften Polier oder Brunnenbauermeister. Nach dem Fachabitur oder der Meisterprüfung besteht außerdem die Möglichkeit, ein Fachhochschulstudium Richtung Architektur oder Bauingenieurwesen aufzunehmen.

Grundvoraussetzungen für den Brunnenbauer
Brunnenbauer sollten technisch begabt sein, selbstständig handeln und entscheiden können.

 

© 2016 mein-bau-pokal.de