Header Image - Estrichleger
Ausbau
Ausbildung am Bau

Estrichleger

Ob für Wohnbauten, Industrieanlagen oder öffentliche Bauten - je nach Verwendungszweck erstellen Estrichleger mit den unterschiedlichsten Materialien die optimale Fußbodenkonstruktion.

Tätigkeitsfeld
Der Fußboden ist die Voraussetzung für komfortables Wohnen und Arbeiten - auch im Hinblick auf Wärme- und Schallschutz. Nur der Spezialist weiß, welche Konstruktion sich am Besten für die jeweiligen Anforderungen eignet: ob schwimmender Estrich, auf Trennschicht verlegter Estrich oder Verbundestrich. Spezialestriche als Unterlage und begehbare Estriche - und deren künstlerische Gestaltung - gehören ebenso zu den Aufgabenbereichen des Estrichlegers wie alle Arten von Versiegelungen, Beschichtungen, Imprägnierungen und das Verlegen von Belägen aus Textilien, Gummi, Kork oder Kunststoff.

Berufliche Weiterbildung
Nach Abschluss Ihres Ausbildungsberufs und entsprechender Praxiserfahrung können Sie sich qualifizieren: zum geprüften Kolonnenführer, Estrichlegermeister oder Bauleiter. Nach dem Fachabitur oder der Meisterprüfung besteht außerdem die Möglichkeit, ein Fachhochschulstudium Richtung Architektur oder Bauingenieurwesen aufzunehmen.

Grundvoraussetzungen für den Estrichleger
Vom Estrichleger wird neben technischem Verständnis und einer raschen Auffassungsgabe vor allem handwerkliches Geschick erwartet.

 

© 2016 mein-bau-pokal.de