Header Image - Wärme- , Kälte- und Schall- Schutzisolierer
Ausbau
Ausbildung am Bau

Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer

Ressourcen sparen und die Umwelt schützen, das sind die Hauptaufgaben der Isolierer. Unser Handwerk umfasst fünf Aufgaben in einem Beruf: Wärmeschutz, Kälteschutz, Schallschutz, Brandschutz und Akustik- und Trockenbau.

Tätigkeitsfeld
Ob am Hochbau, an Sanitär-, Heizungs- und Kälteanlagen oder beim Industrieanlagenbau: Fachmännische Wärme-, Kälte-, Schall- und Brand-schutzisolierungen, aber auch der Trocken- und Akustikbau gewinnen mehr und mehr an Bedeutung. Zur Dämmung gegen Wärme- und Kälteverlust verarbeiten die Isolierer Dämmstoffe an Fassaden und Außenwänden, auf Rohrleitungen, Kanälen, Behältern und Armaturen. Wir fertigen und montieren Isolierverkleidungen, sperren gegen  Feuchtigkeit und schirmen gegen Lärm ab. Dem Schutz der Menschen dient auch unsere Arbeit im vorbeugenden baulichen Brandschutz.

Berufliche Weiterbildung
Nach Abschluss Ihres Ausbildungsberufs und entsprechender Praxiserfahrung können Sie sich qualifizieren: zum Vorarbeiter, Werkpolier, Geprüften Polier oder zum Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierermeister. Nach dem Fachabitur oder der Meisterprüfung besteht außerdem die Möglichkeit, ein Fachhochschulstudium Richtung Architektur oder Bauingenieurwesen aufzunehmen.

Grundvoraussetzungen für den Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer
Vom Isolierer wird neben technischem Verständnis und handwerklichem Geschick eine schnelle Auffassungsgabe erwartet.

 

© 2016 mein-bau-pokal.de