Header Image - Baugeräteführer
Hochbau
Ausbildung am Bau

Baugeräteführer

Als Spezialisten wissen Baugeräteführer genau, welche Maschinen sich für welche Aufgaben am Besten eignen. Sie kennen sich nicht nur in den Cockpits perfekt aus, Baugeräteführer übernehmen auch den Transport der Maschinen zur Baustelle, richten Baustellen ein, stellen Baukräne auf, rüsten diese je nach Bedarf um und bewältigen Lastentransporte vor Ort. Zu ihren Aufgaben gehört es, Baugruben oder Gräben auszuheben. Sie sorgen als Kranführer für den Materialnachschub und die punktgenaue Anlieferung am Arbeitsplatz. Außerdem übernehmen sie die Wartung der Maschinen und kleinere Reparaturen.

Berufliche Weiterbildung: Nach Abschluss Ihres Ausbildungsberufs und entsprechender Praxiserfahrung können Sie sich qualifizieren zum Baumaschinenfachmeister oder Baumaschinenmeister. Nach dem Fachabitur oder der Meisterprüfung besteht außerdem die Möglichkeit, ein Fachhochschulstudium Richtung Architektur oder Bauingenieurwesen aufzunehmen.

Grundvoraussetzungen für den Baugeräteführer
Für diese Arbeit sollte man eine gute Kondition mitbringen, sportlich und schwindelfrei sein.  Außerdem werden handwerkliches Geschick und technisches Verständnis vorausgesetzt.

 

© 2016 mein-bau-pokal.de